zur Startseite zum Inhalt zur Navigation

FAQ

Q: Ich habe den Quellcode XY geladen, kann die *.dpr Datei aber nicht finden !
Q: Ich habe das Problem XY, kannst du mir weiterhelfen ?
Q: Ich hätte gern den Source Code von Programm XY.
Q: Ich habe Lazarus installiert, und kann den Source trotzdem nicht Compilieren ?
Q: Warum sind in neueren Veröffentlichungen keine Binaries mehr enthalten ?
Q: Lazarus ist ja Plattformunabhängig, kannst du mir dann eine Binary für Windows / Linux / Mac erstellen ?
Q: Schreibst du mir ein Programm, welches XY kann ?
Q: Unter welcher Lizenz stehen deine Programme ?
Q: Deine Software gefällt mir, an welche Adresse darf ich die Postkarte schicken ?
Q:
Ich habe den Quellcode XY geladen, kann die *.dpr Datei aber nicht finden !
A:
Seit Sommer 2009 nutze ich kein Windows mehr, und kann daher auch Delphi nicht mehr benutzen.
Da ich aber unter Linux das zu Delphi sehr ähnliche Lazarus benutze kann man meine Lazarus Sourcen recht einfach nach Delphi konvertieren.
Hierzu sind genau 3 Schritte notwendig:

1. Die *.lpr in die *.dpr Datei umbenennen.
   Alle *.lfm Dateien in *.dfm Dateien umbenennen.
2. Alle Dateien mit einem beliebigen Editor von Linux nach Windows
   konvertieren ( Hierbei geht es um das CR LF, Linux nutzt zum
   Zeilenumsprung nur ein CR ( #10 ), Windows nutzt ein CR LF
   ( #10#13 ) der Delphi Compiler kann sonst das Ende einer Zeile
   nicht finden). Dieser Schritt ist bei neueren Windows Systemen
   evtl. nicht mehr notwendig.
3. Unter Linux sind alle Dateien UTF8 Codiert, Windows nutzt die
   ISO 8859-1 Kodierung. Dies bedeutet, dass Zeichen wie ä, ü und ö
   nicht Richtig dargestellt werden können. Daher muss auch hier
   eine geeignete Umwandlung vorgenommen werden, oder einfach die
   betreffenden Zeichen, von Hand ändern.

Q:
Ich habe das Problem XY, kannst du mir weiterhelfen ?
A:
Ja und nein.
Da ich ja ein bisschen Programmieren kann ;), kann ich generell auch bei Programmierfragen weiterhelfen. Solltet ihr Konkrete fragen zu einem meiner Beispiele, oder einer Komponente haben, so könnt ihr mich auch gerne wie unter Support beschrieben anschreiben, und ich werde natürlich so schnell wie möglich antworten.

Bei generellen Fragen zum Programmieren empfehle ich aber Dringend die Fragen in einem der wirklich guten Delphi, oder Lazarus Foren zu stellen ( z.b. DP, DF oder das Lazarus Forum ). Dort sind dann deutlich mehr Leute die euch weiterhelfen können. Im Falle von Programmierfragen sind mehr Meinungen immer besser.

Bei Fragen an mich, wie auch in diesen Foren gilt aber immer, stets auch den fehlerhaften oder unvollständigen Sourcecode mit schicken. Ohne diesen ist die Fehlersuche und Hilfe meist sehr schwer bis unmöglich.

Q:
Ich hätte gern den Source Code von Programm XY.
A:
Wie im Support Bereich, bereits erwähnt, habe ich nicht die Absicht irgend jemanden den kompletten Source Code eines Programms zu kommen zu lassen. Dies hat natürlich auch seinen Grund.
Zum einen möchte ich nicht das irgend wer einfach meinen Source neu Compiliert und dann als seinen ausgibt.
Desweiteren bin ich der Meinung, dass man aus dem gesamt Source eines Projektes unmöglich ein gezielter Lernerfolg erreicht werden kann. Ich Veröffentliche Code ja nur aus dem Grund das andere davon Lernen können. Des weiteren möchte ich gerne wissen, wenn andere an meinen Programmen etwas aus zu setzen haben und oder Fehler gefunden haben. So kann ich diese selbst Lösen und somit meine Versionen immer Aktuell halten. Auch ist der Source vor allem von älteren Projekten zum Teil nicht unbedingt Veröffentlichungs würdig.
Der Vorteil für alle die, die sich für Funktionen aus meinen Programmen interessieren, ist hierbei auch, dass ich die Sucharbeit im Source übernehme und bei entsprechenden Anfragen dann immer gleich die für die jeweiligen Teilfunktionen zuständigen Sourcecode Teile zusende.

Q:
Ich habe Lazarus installiert, und kann den Source trotzdem nicht Compilieren ?
A:
Lazarus ist nicht gleich Lazarus, und erst recht nicht gleich Delphi. An Lazarus wird ständig weiter entwickelt und verbessert. Ebenso an dem zugrunde liegenden Compiler um mit diesem Fortschritt mit halten zu können, muss man einiges tun. Unter Windows weis ich nicht wie es geht, unter Linux ist es einfach ;).
Lazarus besteht aus 2 Teilen. Lazarus selbst und dem Free Pascal Compiler. Anfang 2010 wurde vom Free Pascal Compiler eine neue Version veröffentlicht ( ver. 2.4.0 ) diese neue Version bindet Ressourcen deutlich besser ein ( Besser = ähnlicher wie Delphi ). Mit dieser Neuerung musste allerdings auch Lazarus angepasst werden. Ich nutze hierbei die SVN Version, diese ist immer auf dem Aktuellsten Stand und damit auch kompatibel zum neuen Free Pascal Compiler. Wie sich herausgestellt hat, sind neue Projekte nicht mit älteren Lazarus Versionen Ladbar. Wann genau dieser Sprung geschah weis ich nicht, aber eine Lazarus Version ≥ 0.9.29 in Verbindung mit dem neuen Free Pascal Compiler kann meine Projekte wieder compilieren.

Q:
Warum sind in neueren Veröffentlichungen keine Binaries mehr enthalten ?
A:
Wie weiter oben beschrieben, nutze ich kein Delphi mehr. Die Mit Lazarus Erstellten Binaries kann man prinzipiell auch komprimieren. Sie sind aber dennoch nicht so klein wie das mit den Delphi Binaries der Fall war (Komprimiertes Delphi Binary ca. 300 KB, Lazarus ca. 1,5MB). Zudem müsste ich auch immer 2 Binaries eins für Windows und eines für Linux veröffentlichen. Diese Menge sprengt dann, den mir zur Verfügung stehenden Webspace.
Lazarus ist eine freie Entwicklungsumgebung und kann unter www.lazarus.freepascal.org kostenfrei herunter geladen werden. Ich empfehle das downloaden des Daily Snapshot.
Sollte es jemand dennoch nicht schaffen eines meiner Projekte zu Compilieren, darf er/sie mir gerne eine Email schreiben (mit Angabe des Zielsystems) und ich sende eine entsprechende Binary zu.

Q:
Lazarus ist ja Plattformunabhängig, kannst du mir dann eine Binary für Windows / Linux / Mac erstellen ?
A:
Der FPC Compiler den Lazarus nutzt, unterstützt generell alle der drei Plattformen. Ich habe mich allerdings nicht in die Crosscompilierung eingearbeitet.
Binaries für Windows und Linux sind kein Problem, diese kann ich gerne erstellen und per Mail zusenden.
Bei Mac sieht es leider schlecht aus, hier ist eure Eigenleistung gefragt.

Q:
Schreibst du mir ein Programm, welches XY kann ?
A:
Vielleicht ;)
www.Corpsman.de ist entstanden, weil ich sehen wollte, ob sich irgendjemand für dass interessiert was ich so Programmiere. Mittlerweile weis ich, dass dies der Fall ist. Das Grundkonzept der Homepage aber bleibt. Freie Software für Umsonst und jedermann.
Wenn du nun ein Programm haben willst, dann schreibe ich dieses nur, wenn mich die Thematik des Programms interessiert, ich gerade die entsprechenden Ressourcen frei habe und das von dir gewünschte Programm zum Konzept meiner Homepage passt.
Ist dies der Fall, dann bekommst du das Programm wie alle anderen auf dieser Seite umsonst und in gewohnter Qualität.
Wenn nicht, bleibt dir nur das Programm selbst zu schreiben, hier kann ich dir dann je nach Thema, evtl. ein paar Tipps und nützliche Links zukommen lassen.

Q:
Unter welcher Lizenz stehen deine Programme ?
A:
Programme bei denen nur das Binary zur Verfügung steht:
  Sind Postcardware, sprich ohne weitere Einschränkungen Frei
  Nutzbar. Auch die Kommerzielle Nutzung ist unter Angabe der
  Quelle erlaubt.

Programme bei denen der Quellcode zur Verfügung steht:
  Dienen ausschließlich dem privaten Gebrauch. Der Quellcode soll
  Praktiken zeigen und der Weiterbildung dienen, die nicht
  kommerzielle Nutzung für Lehrzwecke ist erlaubt (Uni / Schule
  / Verein..). Die Nutzung in gebührenpflichtigen
  Weiterbildungen ist untersagt. Für ebenfalls freie Projekte darf
  der Code vollständig oder in Teilen unter Verweis auf die
  Quelle verwendet ggf. auch verändert werden.

Q:
Deine Software gefällt mir, an welche Adresse darf ich die Postkarte schicken ?
A:
An:

Uwe Schächterle
Buhlstraße 85
71384 Weinstadt-Beutelsbach

Bitte auf der Karte noch die verwendete Software angeben.


  balanced     genmathcalc     balanced2     portal     opengltruetypefont     stereoprojektion     dithering_filtering     graphen_algos     fourier     zufall     projizierte_schatten     gorilla     klab     tokenizer     simple_font     pingpong     affenpuzzle     rsa     clear_engine     socket